Das Grüne-Klassenzimmer

ein Gemeinschaftsprojekt

Durch die hervorragende Zusammenarbeit von Schülerinnen, Schülern, Eltern, Förderverein, Lehrern, den Mitarbeitern von DHL und anderen außerschulischen Partnern konnte das Projekt „Grünes Klassenzimmer“ ermöglicht werden.
Das Projekt „Grünes Klassenzimmer“ war Teil der Bewerbung unserer Schule um den Titel „Schule der Zukunft“. Die Schülerinnen und Schüler verwirklichen hierbei Projekte zur Förderung des Umweltbewusstseins, der Nachhaltigkeit und des sozialen Engagements.
Im „Grünen Klassenzimmer“ soll der Umgang mit der Natur vor Ort mit allen Sinnen erfahrbar sein. Um dies zu verwirklichen gingen 40 Mitarbeiter der DHL, anlässlich des Global Volunteer Day, mit guter Laune und Tatkraft an zwei Tagen ans Werk. Dabei bekamen sie Hilfe von den Schülerinnen und Schülern des 6. Schuljahres unserer Schule. Das Ziel war sehr hoch gesteckt. Es sollte ein Sinnesweg, ein Klassenzimmer aus Baumstämmen, ein Vierjahreszeiten-Beet mit Blumen und Pflanzen der entsprechenden Jahreszeit, ein Gerätehaus und ein Gewächshaus erstellt werden. Außerdem sollten Schülerbeete zur selbstständigen Bearbeitung durch die Schülerinnen und Schüler entstehen.
Mit viel Ehrgeiz und keiner Scheu vor neuen Herausforderungen bekam das „Grüne Klassenzimmer“ an den zwei Tagen von Stunde zu Stunde ein Gesicht. Der Einsatz der DHL und unserer Schülerinnen und Schüler war unermüdlich und das hochgesteckte Ziel wurde zu 90ig Prozent erreicht. Was wohl an der tollen Teamarbeit von Erwachsenen und Kindern lag, die aufeinander eingingen und sich sehr gut miteinander verstanden.
Für die Fertigstellung des Projekts kamen dann die Eltern ins Spiel. Es brauchte nur einen kurzen Aufruf an die Eltern der Gesamtschule und die Restarbeiten wurden mit großem Einsatz an einem Samstag vollendet. Zusammen mit der Schulleiterin Frau Overhage wurde der letzte Hammerschlag, die letzte Schraube festgedreht und auch der letzte Pinselstrich mit viel Freude erledigt.
Die jetzt noch folgende Arbeit liegt ganz in den Händen unserer Schülerinnen und Schüler, die in der Schulgarten-AG das „Grüne Klassenzimmer“ erhalten, erweitern, verschönern und kreativ gestalten dürfen. Die Schüler der Gesamtschule können es kaum erwarten den ersten Spartenstich zu tätigen und die erste Unterrichtsstunde in IHREM grünen Klassenzimmer zu erleben.
Alle Beteiligten verließen das Projekt gutgelaunt, glücklich und stolz. Gemeinsam kann man viel bewegen und erreichen, wenn sich jeder ein bisschen verantwortlich fühlt.
Möglich gemacht wurde das Projekt aber auch durch viele helfende Hände außerhalb der Schule, die uns die finanziellen Mittel und Materialien zur Verfügung stellten.

Wir danken:

  • Deutsche Post DHL
  • Kreissparkasse Köln
  • Bürgerstiftung Sankt Augustin
  • Gärtnerei Scheja
  • Container Keller
  • Baustoffzentrum Henrich
  • Matthias Hochheuser
  • Gustav Albers GmbH, Herscheid
  • Karim Afariad (Elektrotechniker)
  • Achim Baumgartner (Leihgabe der Geräte)
  • Schmiede Faak
  • Vielen lieben Eltern, die uns Pflanzen und Geräte zur Verfügung stellten

Und das Projekt geht weiter: Schon für die Ideengebung öffnete die Naturschule Aggerbogen in Lohmar ihre Türen. Jetzt soll eine Partnerschaft aufgebaut werden, die den Erhalt des „Grünen Klassenzimmers“ und einen weiteren außerschulischen Lernort für unsere Schülerinnen und Schüler eröffnet.

Nach oben